Der Klangheilkreis zum Vollmond

Der Vollmond im Skorpion war ein perfekter Zeitpunkt für den zweiten Klangheilkreis! Es fanden sich gestern wieder die gleichen Teilnehmer im Himalayasalzraum zusammen, die auch schon beim Neumond dabei waren. So war es für alle ein sehr vertrauter Kreis. Ein wunderbares Geschenk.

 

Wir bereiteten uns vor, räucherten mit weissem Salbei und setzten unsere Intentionen für den Abend. Was wünschen wir uns von den Klängen? Auch unsere Gedanken sind Energie und die Intention, mit der wir in den Klangheilkreis gehen, unterstützt die Wirkung der Klänge und Schwingungen.

Jeder im Kreis fühlte sich geborgen, geschützt und konnte sich leicht für die Klänge und für die Heilimpulse öffnen. Es war eine unglaublich tolle und kraftvolle Energie. Achtsam und liebevoll wurden die Klänge für die im Zentrum liegende Person erzeugt und so wurde es auch empfunden.

An diesem Abend war für uns alle vor allem die Trommel im Körper zu spüren. Diese pulsierende Kraft fühlte sich einfach gut an und jeder von uns hat es genossen. Dazu kamen noch der Gong, die Klangschalen, Zimbeln, diverse Klangspiele und die Rassel. Begleitend setzten wir auch unsere Stimmen ein und wir tönten leise Vokale. Dieses Zusammenspiel von so vielen schönen Klängen ist mit Worten manchmal kaum zu beschreiben, denn es will erlebt werden, gefühlt werden.

In einem Klangheilkreis zu liegen und von allen Seiten mit Klängen beschenkt zu werden ist ein ganz besonderes Erlebnis! Es ist ein Bad in einem Meer voller Klänge, auf deren Wellen du getragen wirst.

Wir alle sind glücklich und erfüllt nach Hause gegangen! Voller Dankbarkeit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0