WINTERSONNWENDE

Wintersonnwende mit landschaft und Sonne

Der Tag der Wintersonnwende am 21. Dezember 2018 ist der kürzeste und dunkelste Tag des Jahres und leitet zeitgleich auch die Geburt des Lichts ein. Danach werden die Tage langsam wieder heller. Doch erst einmal ist es noch die Zeit, in der wir uns zurückziehen und nach innen kehren. Die dunkle Zeit lädt uns ein zur Innenschau, Meditation, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen und auch Rituale abzuhalten. Die Rauhnächte stehen bevor mit ihrer Magie und einzigartigen Zeitqualität. An der Wintersonnwende steht die Sonne still und wir können das alte Jahr verabschieden. Einige beginnen auch schon am 21. Dezember mit den Rauhnächten. Es gibt verschiedene Zählweisen. Die Tore zur Anderswelt - die Welt der Engel, Geister und Götter, Mythenwesen, Verstorbene und andere Spirits - sind offener und wir haben leichter Zugang zu ihnen. Wir können Botschaften und Hinweise erhalten. Diese energievolle Zeit bietet uns die Chance stehenzubleiben, Rückschau zu halten, zu erkennen, welcher Herzenswunsch in uns brennt und welchen Weg wir gehen möchten.

Räuchern & orakeln

In einem Ritual danken wir dem alten Jahr und verabschieden es. Wir reinigen unser Energiefeld, vertreiben negative Energien durch Räucherwerk und kraftvollen Klängen der Trommel und Rasseln, wir sitzen im Kreis zusammen und die Rauhnachts-Orakelkarten schenken uns wichtige Botschaften. So kommen wir auch unseren Wünschen und Visionen näher, um diese zu formulieren.

13 Wünsche für das neue Jahr 2019

Wir schreiben unsere 13 Wünsche für das neue Jahr 2019 auf einen kleinen Zettel - je Monat ein Zettel. Die Zettel werden gefaltet und in einen Beutel oder Kästchen gelegt. Ab der 1. Rauhnacht (z. B. in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember) wird täglich ein Zettel gezogen. Dabei kann man sich mit der geistigen Welt verbinden. Dann wird der Zettel ohne ihn zu lesen im Feuer der Transformation verbrannt - mit der Bitte um Erfüllung. Am 6. Januar, wenn die Rauhnächte vorbei sind, bleibt 1 Zettel übrig. Dieser Zettel mit dem letzten Wunsch darf gelesen werden und um diesen soll sich jeder selbst kümmern.

Was gibt mir Kraft?

Was macht mich glücklich?

Was will ich ändern?

Lebe ich meine Bestimmung?

Folge ich meinem Seelenplan?

Manifestieren mit den Gongschwingungen

Am Abend der Wintersonnwende nutzen wir die unterstützende Energie und die kraftvolle Energie des Gongs mit seinen lichtvollen Gongschwingungen und manifestieren unsere Wünsche für das kommende Jahr.

Nach dem wir uns unserer Wünsche bewusst geworden sind und aufgeschrieben haben, lassen wir diese Gedanken und Wünsche mit dem Gong in die Welt schwingen. Die kraftvollen Gongschwingungen unterstützen unsere Ziele und leiten die Manifestation schneller ein. In der Gongmeditation liegst du entspannt auf einer bequemen Matte und gehst auf eine innere Reise. Du spürst die sanften wellenartigen Schwingungen im Körper - Leichtigkeit entsteht. Lass Dich tragen auf den Gongwellen und nehme Kontakt auf zu Deiner Seele! Sie kann Dir Hinweise und Botschaften geben. Es ist eine heilsame Reise!

Bitte mitbringen:

  • Notizbuch
  • Stift
  • bequeme Kleidung
  • warme Socken

Freitag, 21. Dezember 2018 - ausgebucht!

19.00 - ca. 22.00

Einlass in den Salzraum: ab 18.45 Uhr

49,00 Euro

Limited Space! (nur 6 Personen)

 

Es gibt eine Warteliste! Schreibe mir bitte eine Mail, wenn ich Dich auf die Liste setzen soll: info@sumannspirit.com

SACRED PLACE:

Himalaya Salzcafé

Marktstr. 109

20357 Hamburg - Karolinenviertel

 

Anreise:

mit U-Bahn bis U3 Feldstrasse

mit Bus: mit Linie 3 und 6 bis Feldstrasse

Du möchtest an der WINTERSONNWENDE teilnehmen? Sichere hier Deine Teilnahme und buche Dein Teilnahmeticket.