Blume des Lebens

Blume des Lebens Lebensblume Symbol Geometrie

Die Blume des Lebens ist ein Symbol für Schutz, Harmonie, es hilft Blockaden zu beseitigen und lässt die Lebensenergie wieder fließen. Das Symbol wirkt auf Menschen magisch. Die Blume des Lebens steht symbolisch für die kosmische Ordnung und das wiederkehrende Leben. Ihre harmonisierende Wirkung wird oft unmittelbar empfunden und als Unterstützung im normalen Alltagsleben eingesetzt. Trägt man die Blume des Lebens als Schmuckstück, beispielsweise als Anhänger an einer Halskette, so wirkt sich die Kraft sofort positiv auf die den Träger umgebenden Energiefelder aus. Es kann auch eine Blume des Lebens unter ein Wasserglas oder Flasche gelegt werden, um das Wasser mit dieser Energie aufzuladen. Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Symbol einzusetzen.

Die Blume des Lebens ist ein beschützendes Symbol. Die Blume des Lebens hilft Blockaden zu beseitigen und sorgen für den Fluss unserer Lebensenergie. Das Symbol wirkt auf Menschen magisch. Die Blume des Lebens steht symbolisch für die kosmische Ordnung und das wiederkehrende Leben. Ihre harmonisierende Wirkung wird oft unmittelbar empfunden und als ständige Unterstützung im normalen Alltagsleben eingesetzt. Trägt man die Blume des Lebens als Schmuckstück, beispielsweise als silbernen oder goldenen Anhänger an einer Halskette oder als Ohrring, so wirkt sich die Kraft sofort positiv auf die den Träger umgebenden Energiefelder aus.

Die Blume des Lebens mit ihren 19 Kreisen ist ein starkes Schwingungssymbol, das ein absolut harmonisches Feld erzeugt, welches man mit den Händen erfühlen kann.Die harmonische Geometrie der 19 ineinander verschlungenen Kreise erinnert in ihrem Aussehen an eine Blume.

Man fand heraus, dass mit Hilfe der Blume des Lebens die Pyramide oder der Würfel dargestellt wurden, die als platonische Körper ursprünglich als heilig verehrt wurden. Die in den 19 Kreisen nachweisbaren mathematischen und universellen Gesetzmäßigkeiten, wie der Satz des Pythagoras, der Lebensbaum der Kabbalah, die Quadratur des Kreises oder die Merkaba, führten dazu, dass die Blume des Lebens auch mit der Heiligen Geometrie in Zusammenhang gebracht wurde. Diese kam beim Bau von Kirchen ebenso zum Einsatz wie beim Tempelbau, da man davon überzeugt war, dass sich die Energie des Symbols auch darauf übertragen würde.

Man kennt die Lebensblume in Griechenland ebenso wie in Ägypten, China, Japan oder Tibet. Die wahrscheinlich älteste Darstellung ist rund 5000 Jahre alt und im Tempel von Abydos in Mittelägypten zu finden. In einem Kloster in Tibet wurde eine Abbildung gefunden, die mehr als 2000 Jahre alt ist.

Das Symbol der Blume des Lebens ist die Grundlage aller Existenz, das Schöpfungsmuster in dem alles enthalten ist. Sie strahlt die Harmonie und Vollkommenheit der heiligen Geometrie aus und steht für Unendlichkeit und vollkommene Ordnung.

Bei Versuchen und Messungen mit Bioresonanz-Geräten wurde festgestellt, dass das Symbol zu erheblich mehr Energie verhilft und positive Veränderung bei negativen Energieeinflüssen jeglicher Art bewirken kann.

 

Die Blume des Lebens besteht aus 19 Kreisen und ist ein starkes Schwingungssymbol. Es erzeugt ein harmonisches Feld, das mit den Händen erfühlt werden kann. Die harmonische Geometrie der 19 ineinander verschlungenen Kreise erinnert in ihrem Aussehen an eine Blume. Man fand heraus, dass mit Hilfe der Blume des Lebens die Pyramide oder der Würfel dargestellt wurden, die als platonische Körper ursprünglich als heilig verehrt wurden. Die in den 19 Kreisen nachweisbaren mathematischen und universellen Gesetzmäßigkeiten, wie der Satz des Pythagoras, der Lebensbaum der Kabbalah, die Quadratur des Kreises oder die Merkaba, führten dazu, dass die Blume des Lebens auch mit der Heiligen Geometrie in Zusammenhang gebracht wurde. Diese wurde beim Bau von Kirchen und Tempeln eingesetzt, da man davon überzeugt war, dass sich die Energie des Symbols auch darauf übertragen würde. Die Lebensblume wurde in Griechenland, Ägypten, China, Japan und Tibet entdeckt. Die wahrscheinlich älteste Darstellung ist rund 5000 Jahre alt und im Tempel von Abydos in Mittelägypten zu finden. In einem Kloster in Tibet wurde eine Abbildung gefunden, die mehr als 2000 Jahre alt ist.

Die Blume des Lebens ist ein beschützendes Symbol. Die Blume des Lebens hilft Blockaden zu beseitigen und sorgen für den Fluss unserer Lebensenergie. Das Symbol wirkt auf Menschen magisch. Die Blume des Lebens steht symbolisch für die kosmische Ordnung und das wiederkehrende Leben. Ihre harmonisierende Wirkung wird oft unmittelbar empfunden und als ständige Unterstützung im normalen Alltagsleben eingesetzt. Trägt man die Blume des Lebens als Schmuckstück, beispielsweise als silbernen oder goldenen Anhänger an einer Halskette oder als Ohrring, so wirkt sich die Kraft sofort positiv auf die den Träger umgebenden Energiefelder aus.

Die Blume des Lebens mit ihren 19 Kreisen ist ein starkes Schwingungssymbol, das ein absolut harmonisches Feld erzeugt, welches man mit den Händen erfühlen kann.Die harmonische Geometrie der 19 ineinander verschlungenen Kreise erinnert in ihrem Aussehen an eine Blume.

Man fand heraus, dass mit Hilfe der Blume des Lebens die Pyramide oder der Würfel dargestellt wurden, die als platonische Körper ursprünglich als heilig verehrt wurden. Die in den 19 Kreisen nachweisbaren mathematischen und universellen Gesetzmäßigkeiten, wie der Satz des Pythagoras, der Lebensbaum der Kabbalah, die Quadratur des Kreises oder die Merkaba, führten dazu, dass die Blume des Lebens auch mit der Heiligen Geometrie in Zusammenhang gebracht wurde. Diese kam beim Bau von Kirchen ebenso zum Einsatz wie beim Tempelbau, da man davon überzeugt war, dass sich die Energie des Symbols auch darauf übertragen würde.

Man kennt die Lebensblume in Griechenland ebenso wie in Ägypten, China, Japan oder Tibet. Die wahrscheinlich älteste Darstellung ist rund 5000 Jahre alt und im Tempel von Abydos in Mittelägypten zu finden. In einem Kloster in Tibet wurde eine Abbildung gefunden, die mehr als 2000 Jahre alt ist.

Das Symbol der Blume des Lebens ist die Grundlage aller Existenz, das Schöpfungsmuster in dem alles enthalten ist. Sie strahlt die Harmonie und Vollkommenheit der heiligen Geometrie aus und steht für Unendlichkeit und vollkommene Ordnung.

Bei Versuchen und Messungen mit Bioresonanz-Geräten wurde festgestellt, dass das Symbol zu erheblich mehr Energie verhilft und positive Veränderung bei negativen Energieeinflüssen jeglicher Art bewirken kann.

 

Das Symbol der Blume des Lebens ist die Grundlage aller Existenz, das Schöpfungsmuster in dem alles enthalten ist. Sie strahlt die Harmonie und Vollkommenheit der heiligen Geometrie aus und steht für Unendlichkeit und vollkommene Ordnung. Bei Versuchen und Messungen mit Bioresonanz-Geräten wurde festgestellt, dass das Symbol zu erheblich mehr Energie verhilft und positive Veränderung bei negativen Energieeinflüssen jeglicher Art bewirken kann.

Die Blume des Lebens ist ein beschützendes Symbol. Die Blume des Lebens hilft Blockaden zu beseitigen und sorgen für den Fluss unserer Lebensenergie. Das Symbol wirkt auf Menschen magisch. Die Blume des Lebens steht symbolisch für die kosmische Ordnung und das wiederkehrende Leben. Ihre harmonisierende Wirkung wird oft unmittelbar empfunden und als ständige Unterstützung im normalen Alltagsleben eingesetzt. Trägt man die Blume des Lebens als Schmuckstück, beispielsweise als silbernen oder goldenen Anhänger an einer Halskette oder als Ohrring, so wirkt sich die Kraft sofort positiv auf die den Träger umgebenden Energiefelder aus.

Die Blume des Lebens mit ihren 19 Kreisen ist ein starkes Schwingungssymbol, das ein absolut harmonisches Feld erzeugt, welches man mit den Händen erfühlen kann.Die harmonische Geometrie der 19 ineinander verschlungenen Kreise erinnert in ihrem Aussehen an eine Blume.

Man fand heraus, dass mit Hilfe der Blume des Lebens die Pyramide oder der Würfel dargestellt wurden, die als platonische Körper ursprünglich als heilig verehrt wurden. Die in den 19 Kreisen nachweisbaren mathematischen und universellen Gesetzmäßigkeiten, wie der Satz des Pythagoras, der Lebensbaum der Kabbalah, die Quadratur des Kreises oder die Merkaba, führten dazu, dass die Blume des Lebens auch mit der Heiligen Geometrie in Zusammenhang gebracht wurde. Diese kam beim Bau von Kirchen ebenso zum Einsatz wie beim Tempelbau, da man davon überzeugt war, dass sich die Energie des Symbols auch darauf übertragen würde.

Man kennt die Lebensblume in Griechenland ebenso wie in Ägypten, China, Japan oder Tibet. Die wahrscheinlich älteste Darstellung ist rund 5000 Jahre alt und im Tempel von Abydos in Mittelägypten zu finden. In einem Kloster in Tibet wurde eine Abbildung gefunden, die mehr als 2000 Jahre alt ist.

Das Symbol der Blume des Lebens ist die Grundlage aller Existenz, das Schöpfungsmuster in dem alles enthalten ist. Sie strahlt die Harmonie und Vollkommenheit der heiligen Geometrie aus und steht für Unendlichkeit und vollkommene Ordnung.

Bei Versuchen und Messungen mit Bioresonanz-Geräten wurde festgestellt, dass das Symbol zu erheblich mehr Energie verhilft und positive Veränderung bei negativen Energieeinflüssen jeglicher Art bewirken kann.

 

Mit dem siebten Kreis ist die erste Blume des Lebens aufgebaut, sie wird der Same des Lebens genannt (oder auch Saat des Lebens). Es ist ein harmonisches, vollkommenes und kraftvolles Muster. Die Zahl sieben ist von großer Symbolkraft: sieben Wochentage, sieben Chakren, sieben Weltwunder, sieben Zwerge, etc.

Der Samen des Lebens besteht aus 7 Kreisen und bildet eine Vorstufe der Blume des Lebens. Die 6 äußeren Kreise treffen sich im Mittelpunkt des innersten Kreises. Auch häufig wird dieses Symbol als Saat des Lebens bezeichnet und z. B. mit den sieben Tagen der Schöpfung, die sieben Hauptchakren und vieles mehr in Verbindung gebracht.

Schmuck von sumaju mit Blume des Lebens