Ausbildung zur Klangarbeiterin

Weiter geht's mit neuen Klanginstrumenten

Ich habe mich kurzfristig entschlossen, eine neue Ausbildung als integrale Klangarbeiterin bei Jens Zygar zu machen. Ein langes intensives Osterwochenende liegt hinter mir. Der erste Teil der Klangarbeiter-Ausbildung war einfach großartig! Ein schönes Seminarhaus in der Natur, tolles vegetarisches Essen und wunderbare Menschen haben das Lernen leicht gemacht. Am Anfang haben wir viele neue Begriffe und Wörter gehört und erst einmal nichts verstanden. Nach und nach füllte sich unsere Arbeitsunterlage, das Klangarbeiter ABC mit neuen Begriffen und Erkenntnissen, Notizen.


Wir haben neue Klanginstrumente kennengelernt, neue Klänge gehört und die Schwingungen gespürt wie z. B. von den Gongs, Trommeln, Rasseln und auch wunderbare Stimmen. Sehr intensiv und berührend. Und wir haben sooo viel gelacht! Ja, Arbeit und lernen kann auch Spaß machen! Bei der Klangarbeit werden verschiedene Klänge und Schwingungen erzeugt, die einen Heil- und Entwicklungsprozess in Gang setzen.

Am Samstag haben wir am Osterfeuer den Vollmond mit Trommeln und Rasseln begrüßt. Es hat riesig Spaß gemacht!


Mit den ersten Zeichen des Frühlings - den Knospen und Blüten entsteht etwas Neues und blüht auf!

Nächstes Jahr soll es Klangarbeiter auf den AIDA Kreuzfahrtschiffen geben! Ich hoffe, ich bin dann im Team! Bis dahin hab ich noch einiges zu lernen...


Ich freu mich über Kommentare:

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    jens zygar (Donnerstag, 09 April 2015 12:33)

    Es war schön das Du dabei warst und ich begrüße Dich ganz herzlichen im Team der integralen Klangarbeiter(innen)° jz

  • #2

    Simone Grunert (Donnerstag, 09 April 2015 21:43)

    Vielen Dank Jens! Ich bin auch ganz happy, dass ich jetzt dabei bin!